Zahnheilkunde einen Schritt voraus.
Das will ich für meine Patienten. Dr. med. dent. Daniel Kraus M.Sc. M.Sc.
Fachzahnarzt für Oralchirurgie
Feste Zähne an einem Tag
mit dem Original All-on-4 Verfahren
Dr. med. dent. Daniel Kraus M.Sc. M.Sc.
Fachzahnarzt für Oralchirurgie
Online Termin vereinbaren!

Zahnbehandlung im Ausland

Neue Zähne mit Urlaub verbinden und dass noch dazu zu einem günstigen Preis?

Das klingt verlockend – Zahnimplantate, Zahnersatz, dritte Zähne: insbesondere in Ungarn, Polen und in der Türkei hat sich eine regelrechte Industrie entwickelt, die sich auf Zahntourismus aus Westeuropa spezialisiert hat. Es gibt mittlerweile eine sehr große Auswahl an Zahnkliniken und Zahnarztpraxen, die im Internet günstige Implantate und Zahnersatz bewerben und auch gleich das passende Hotelpaket dazu anbieten.

Die Vorteile scheinen auf der Hand zu liegen: günstige Preise für Behandlung, Zahnersatz und Zahnimplantate, das Versprechen einer kurzen Behandlungsdauer, die Aussicht die unangenehme Zahnbehandlung mit dem angenehmen Urlaub verbinden und mit sanierten Zähnen nach Hause reisen und noch dazu die komplette Organisation von Anreise und Hotel durch die ausländischen Zahnkliniken und Zahnarztpraxen vornehmen zu lassen.

Aber welche Nachteile und Risiken gibt es?

Passen Preis und Leistung wirklich zusammen oder stimmt das "Gesamtpaket" der Zahnbehandlung eigentlich auch bei einem Zahnarzt in Deutschland in Ihrer Nähe?

Und was ist wenn es Komplikationen gibt und der Zahnersatz im Nachhinein nicht passt?

Nachfolgend finden Sie verschiedene Kriterien, welche bei einer Entscheidung für eine Zahnbehandlung in Betracht gezogen und die Sie auf jeden Fall mit einer Behandlung bei einem deutschen Zahnarzt vergleichen und hinterfragen sollten:

Auswahl des passenden Zahnarztes

Die passende Zahnklinik oder Zahnarztpraxis im Ausland herauszufinden ist schwierig und aufwändig - vor allem deshalb da die Auswahl meistens nur auf Basis von Internetrecherche erfolgt.

Aber gutes Internetmarketing heißt nicht unbedingt, dass die Behandlungsqualität auch gut und der Zahnarzt vertrauenswürdig ist. Die Kompetenz und Behandlungsqualität des behandelnden Zahnarztes vorab zu überprüfen ist daher durchaus schwierig.

In Deutschland ist es einfacher, beispielsweise einen guten Implantologen, also einen auf das Setzen von Zahnimplantaten spezialisierten Zahnarzt herauszufinden. Es gibt Zahnärztekammern auf Landes- und Bundesebene und Fachgesellschaften (DGI, BDIZ EDI), die regelmäßig die ihr angehörigen Zahnärzte überwachen und weiterbilden. So werden beispielsweise die sogenannten „Tätigkeitschwerpunkte Implantologie“ nur an solche Zahnärzte verliehen, die eine große Anzahl an gesetzten Zahnimplantaten und entsprechende Aus- und Weiterbildungen vorweisen können. Auch absolvieren in Deutschland mittlerweile viele Zahnärzte als Weiterbildung einen speziell auf Zahnimplantate ausgerichteten Masterstudiengang, den sogenannten „Master of Science in oraler Implantologie“.

Deutsche Hygienestandards in Zahnarztpraxen und –kliniken, sowie Materialstandards in Bezug auf Inhaltsstoffe und Verträglichkeit bei der Herstellung von Zahnersatz sind zudem sehr streng und werden regelmäßig von entsprechenden Institutionen wie dem Robert-Koch-Institut oder dem TÜV überprüft und gewährleisten den Patienten eine hohe Behandlungssicherheit.

Behandlungsplanung/ Aufklärung

Bei vielen ausländischen Zahnkliniken und Zahnarztpraxen erfolgt die Beratung, Befundung und Behandlungsplanung nur per Telefon, das bedeutet die gesamte Behandlung wird geplant und festgelegt ohne den Patienten je persönlich zu Gesicht bekommen oder untersucht zu haben. Persönliche Voruntersuchungstermine sind in der Regle mit zusätzlichen Kosten für Anreise und Übernachtung verbunden.

Die meisten Zahnklinken und Zahnärzte im Ausland verfügen über deutschsprechendes Personal. Ein Rest-Risiko auf Grund von Sprachbarrieren und sprachlichen Unterschiedlichkeiten als Patient nicht voll und umfänglich aufgeklärt zu sein bleibt jedoch bestehen.

Aufenthaltsdauer

Insbesondere das Setzen von Zahnimplantaten und die Versorgung der Implantate mit dem passenden Zahnersatz erfordert mehrere aufwändige Arbeits- und Behandlungsschritte: Voruntersuchung, wenn nötig Ziehen kaputter Zähne, die eigentliche Implantat-OP, bei der die Zahnimplantate in den Kiefer eingebracht werden, Anpassen eines Provisoriums, Wundheilung, Abdrucknahme für den endgültigen Zahnersatz, Herstellung des Zahnersatzes, Eingliedern des endgültigen Zahnersatzes und ggfls. die Vornahme von Korrekturen am Zahnersatz.

Das alles erfordert mindestens einen einwöchigen Aufenthalt. Kommen dann noch Behandlungen wie Knochenaufbau hinzu oder sind kompliziertere Implantat-OPs notwendig, ist es sogar gar nicht möglich, die Behandlung an einem Stück durchzuführen.

Die Behandlung mit Urlaub zu verbinden klingt zunächst verlockend, aber umfangreiche OP- und Behandlungstermine, Einschränkungen beim Aussehen und Essen schränken die Urlaubsqualität doch unter Umständen erheblich ein.

Auch ist es für den einen oder anderen sicher entspannter sich zu Hause in vertrauter Umgebung von einer Implantat-OP zu erholen als im fremden Ausland.

Nachsorge

Der neue Zahnersatz muss passen und im Alltag uneingeschränkt funktionieren.

Stimmt zum Beispiel der sogenannte Biss (das Aufeinanderpassen von Ober-und Unterkiefer) so kann dies Kiefergelenksbeschwerden verursachen. Wird dies nicht schnell behoben drohen langfristig Kiefergelenksprobleme und –schäden, häufig einhergehend mit Kopf- und Nackenschmerzen.

Entsprechend wichtig ist es, dass Zahnersatz so lange angepasst und korrigiert wird, bis der Biss exakt stimmt. Eine Korrektur des Zahnersatzes, Nacharbeiten und Nachbesserungen nach Abreise aus dem Ausland sind jedoch zeitlich aufwändig und mit zusätzlichen Reisekosten verbunden.

Werden Implantate sorgfältig gepflegt sind diese ein sehr langlebiger und haltbarer Zahnersatz. Insbesondere um der sogenannten Periimplantitis (Entzündung des das Zahnimplantat umgebenen Knochenbetts) vorzubeugen empfiehlt sich eine regelmäßige zahnärztliche Kontrolle und die halbjährliche Durchführung einer speziell auf Zahnimplantatträger abgestimmten professionellen Zahnreinigung.

Preise

Preise für Zahnersatz und Zahnimplantate setzen sich aus Personal- und Materialkosten zusammen und variieren bei gleicher Behandlung je nach gewünschter Qualität und Beschaffenheit von Implantatsystemen und Zahnersatzmaterial.

Vor allem osteuropäischen und auch türkische Zahnkliniken und Zahnarztpraxen können günstigere Preise anbieten, da hier Lohn- und Lohnnebenkosten, sowie Steuern deutlich niedriger sind als in Deutschland.

Bei einer Zahnbehandlung im Ausland kommen noch Kosten für Anreise, Transport vor Ort, Übernachtung und Verpflegung hinzu. Sind mehrere Behandlungsaufenthalte, z.B. bei Behandlungen wie Knochenaufbau oder aufwändigen Zahnimplantat-Versorgungen, notwendig fallen diese Reisekosten jedes Mal erneut an. Auch bei persönlichen Voruntersuchung und nachträglichen Korrekturen ist jedes Mal Anreise und Übernachtung notwendig und verursacht zusätzliche Kosten.

Die deutschen gesetzlichen Krankenkassen zahlen Zahnersatzleistung auf Basis des sogenannten Festkostenzuschuss-Systems im gesamten EU-Bereich. Für die Beantragung eines Festkostenzuschusses muss immer ein entsprechender Heil- und Kostenplan nach Richtlinien der deutschen Krankenkassen eingereicht werden. Für die Erstellung eines solchen Heil- und Kostenplans können zusätzliche (Reise-) Kosten anfallen.

Finanzierungen

Im Ausland sind die Behandlungskosten oft vorab oder unmittelbar nach Abschluss der Behandlung in bar zu entrichten. Ratenzahlungen oder Finanzierung der Zahnbehandlung wird nicht immer angeboten.

Gewährleistungen bei Komplikationen

Viele ausländische Zahnkliniken und Zahnarztpraxen bieten Garantien und Gewährleistungen auf Ihre Leistungen an.

Jedoch fallen auch bei der Inanspruchnahme von Gewährleistungen jedes Mal wieder zusätzliche Reiskosten und zeitlicher Aufwand an.

Und wenn es wirklich hart auf hart kommt und man sich mit dem Zahnarzt bei Komplikationen überhaupt nicht einigen kann ist es sehr schwer im Ausland Patientenrecht durchzusetzen. Auf Grund des ausländischen Gerichtstands ist es extrem kostspielig und fast unmöglich sich juristisch gegen Fehlbehandlungen zu wehren.

Und was spricht dann doch für die Behandlung bei einem deutschen Zahnarzt?

Dass Zahnersatz in Deutschland immer erheblich teurer sein muss stimmt nicht unbedingt. Es gibt eine große Anzahl an Behandlungsmöglichkeiten und- varianten aus denen der Patient wählen kann. Nach sorgfältiger Diagnostik und im persönlichen Beratungsgespräch sollte der Zahnarzt dem Patienten unterschiedliche Möglichkeiten aufzeigen.

Wünscht der Patient beispielsweise für einen zahnlosen Kiefer eine Komplettversorgung mit implantatgetragenem festsitzenden Zahnersatz, so gibt es die Möglichkeit dies zunächst herkömmlich zu versorgen: In der Regel Knochenaufbau, dann Implantation von mehreren Zahnimplantaten und nach der Einheilzeit das Aufbringen des Zahnersatzes in Form einer Prothese oder Einzelkronen und Brücken. Oder aber der Patient wählt das innovative All-on-4 Behandlungsverfahren: hier werden an nur einem Tag vier Spezialimplantate eingesetzt auf denen sofort ein festsitzender Zahnersatz befestigt wird, und das Ganze in der Regel zu einem Festpreis.

Zudem ist der deutsche Zahnarzt bei Problemen und Komplikationen jederzeit vor Ort und mal eben schnell erreichbar. Nachsorge, Service und Pflege von Zahnersatz und Zahnimplantaten sind ebenfalls lokal ohne viel Aufwand zu erledigen und gewährleisten langlebigen Zahnersatz und Zahnimplantate.

Der Patient profitiert von deutschen Standards und Zertifizierungen, sei es in Bezug auf Ausbildung des Zahnarzts, Hygienestandards in der Praxis oder Materialstandards bei Zahnersatz, welche weltweit zu den am strengsten kontrollierten zählen.

Deutsche Preise liegen auf Grund der Lohnkosten und Steuern in der Regel über den Kosten einer Behandlung im Ausland. Aber es entfallen Nebenkosten für eine oder mehrere Anreisen und Aufenthalte. Und auch in Deutschland gibt es eine große Bandbreite an Behandlungsmöglichkeiten, so dass für das Budget des Patienten in der Regel eine Lösung gefunden werden kann. Auch bieten deutsche Zahnärzte in Zusammenarbeit mit den Abrechnungsgesellschaften eine Vielzahl an Finanzierungsmöglichkeiten mit verschiedensten Varianten zu günstigen Konditionen.

Bei der Entscheidung zwischen ausländischen Zahnkliniken und Zahnarztpraxen und einem deutschen Zahnarzt sollten daher immer alle kurz- und langfristigen Faktoren (Behandlungsoptionen, Kosten für Zahnbehandlung und Zahnersatz, Nebenkosten, Gewährleistung, Service, Finanzierungsmöglichkeiten) ins Kalkül gezogen werden und man wird feststellen, dass das Gesamtpaket Preis und Leistung deutscher Zahnärzte durchaus mit dem ausländischer Anbieter mithalten kann.

Sie interessieren sich für Zahnersatz und Zahnimplantate?
Sprechen Sie uns an wir beraten Sie gerne und umfassend!