Online Termin vereinbaren!

Endodontie - die Lehre der Wurzelkanalbehandlung

Rettung für stark beschädigte Zähne

In bestimmten Fällen ist der Zahnnerv nicht mehr zu retten. Der Zahnnerv – in der Fachsprache Pulpa genannt - besteht aus unterschiedlichen Geweben und Blutgefäßen. Die Pulpa liegt in Hohlräumen, die sich in winzige Kanäle verästeln. Karies, die sich unbemerkt unter alten Füllungen und Kronen bis ins Zahninnere frisst ist der häufigste Grund für einen irreversiblen Schaden am Zahnnerv. Aber auch Trauma, ausgelöst durch einen Unfall oder einen Schlag führen zum Absterben des Zahnnervs.

Eine akute Zahnnerv-Entzündung verursacht oft klopfend-pulsierende Schmerzen und lässt die berühmte "dicke Backe" anschwellen.

Bei allen Fortschritten der modernen Zahnmedizin und der Zahnrekonstruktion sind Ihre natürlichen Zähne immer noch die beste Lösung für ein voll funktionsfähiges Gebiss. Daher gilt in der Praxis Dr. Kraus und Kollegen der Grundsatz: Jeder Zahn, der erhaltungswürdig ist, sollte nach Möglichkeit erhalten werden.

Diesem Ziel dient die Endodontie oder auch Wurzelkanalbehandlung. Nicht ohne Grund hat diese Teildisziplin der Zahnmedizin in den letzten Jahren einen hohen Stellenwert erreicht: Mit ihrer Hilfe können Zähne erhalten werden, die früher in der Regel entfernt werden mussten.

Eine Voraussetzung für den langfristigen Erfolg ist allerdings in hohem Maß die Qualität der Behandlung. In der Praxis Dr. Kraus und Kollegen steht Ihnen hier Frau Dr. Julia Meyer zur Verfügung, welche über eine spezielle Fachausbildung auf diesem Gebiet verfügt.

Wir beraten Sie gerne, ob eine Wurzelkanalbehandlung für Sie in Frage kommt.

Vereinbaren Sie doch gleich einen Termin mit unserem Wunschterminservice!

Ihr guter Zahnarzt in Mainz - Dr. Kraus und Kollegen