Online Termin vereinbaren!

Was ist ein Zahn-Implantat?

Ein Zahn-Implantat ist eine künstliche Zahnwurzel

Zahn-Implantate sind künstliche Zahnwurzeln, die in Form und Aussehen oftmals einem „Dübel“ ähneln. Die Zahn-Implantate werden in den zahnlosen Kieferknochen eingebracht und bestehen in der Regel aus drei Teilen: dem im Kiefer chirurgisch einzubringenden Implantatkörper, einem sich oberhalb des Kiefers befindlichen Halsteils und dem darauf befestigten Zahnersatz.

Zahn-Implantate müssen wie alle medizinischen Implantate biokompatibel sein

Es ist nicht ausreichend, das Zahn-Implantat nur in den Kiefer einzubringen. Das Zahn-Implantat muss sich mit dem Kieferknochen – einem lebenden Organismus – nach einer gewissen Einheilzeit (meist zwischen drei und sechs Monaten) fest verbinden, um den Belastungen des Kauapparats im Alltag standzuhalten. Zudem soll es keine Abwehrreaktionen des Körpers hervorrufen und das Zahn-Implantat muss daher aus einem Material bestehen, dass absolut biokompatibel ist.

Beim Zahnarzt sind Implantate aus Titan oder Keramik

Moderne Zahn-Implantate sind in der Regel aus biokompatiblen Titan oder Titan-Legierungen. Diese Materialien sind seit Jahren in der Medizin sogenannter „Goldstandard“, was beispielsweise künstliche Gelenke betrifft. Diese Implantate werden vom Körper angenommen, ohne dass nennenswerte Abstoßungsreaktionen auftreten. Keramische Zahn-Implantate sind ebenfalls sehr gut verträglich, liegen aber in Bezug auf die Stabilität deutlich hinter Zahn-Implantaten aus Titan.

Auf hohe Passgenauigkeit der Implantate kommt es an

Das Halsteil eines Zahn-Implantats dient zur Verbindung von Implantatkörper und einer künstlichen Zahnkrone oder Zahnersatz. Die Passgenauigkeit am Zahnfleisch ist hier extrem wichtig, um zu verhindern, dass Bakterien aus der Mundhöhle an den Kieferknochen gelangen und so eine Entzündung des Implantats – und schlimmstenfalls Verlust des Zahn-Implantats – verursachen (Periimplantitis, Mukositis). Eine glatte Oberfläche des Halsteils am Implantat ermöglicht darüber hinaus eine einfache und gründliche Reinigung.

Die Zahnkrone oder auch anderer Zahnersatz wie Brücken und Prothesen werden auf das Haltsteil des Zahn-Implantats nach der Einheilzeit aufgeschraubt oder einzementiert.

Fachzahnarztpraxis für Oralchirurgie und Implantologie

In unserer oralchirurgischen Praxis werden implantologische und kieferchirurgische Eingriffe minimalinvasiv und unter Einhaltung innovativer wissenschaftlicher Standards durchgeführt.

Die hohe Präzision, die wir mit einer 3D-Implantatplanung mit Navigation in unserer Fachzahnarztpraxis für Oralchirurgie und Implantologie erreichen, garantiert Ihnen ein hohes Maß an Behandlungsqualität und eine weit überdurchschnittliche Erfolgsquote.

Maximaler Kaukomfort und sehr hohe Langzeitstabilität von Implantaten

Ziel jeder Behandlung mit Zahn-Implantaten ist der maximale Kaukomfort und die höchste Langzeitstabilität. Dafür verwenden wir nur hochwertige Implantat-Materialien führender Hersteller und präzise Zahntechnik aus dem eigenen Dentallabor. Wegen unserer hohen Qualitätsstandards bieten wir Ihnen ein 5-jähriges Garantie-Programm für Ihre Zahn-Implantate an.

Brauchen Implantate immer einen Knochenaufbau der Kieferknochen?

In der Zahnarztpraxis Dr. Kraus und Kollegen in Mainz werden Sie selbstverständlich ausführlich zu den unterschiedlichen Therapiearten und Versorgungsmöglichkeiten beraten, bis alle Ihre Fragen beantwortet sind. Wir informieren Sie gerne über den Behandlungsablauf, einen möglichen Knochenaufbau, die 3D-Implantatplanung mit Navigation oder dem All-on4TM-Verfahren. Wir legen größten Wert auf transparente und faire Informationen zu Ihrer geplanten Behandlung – für ein Optimum an Lebensqualität.

Gerne informieren wir Sie über die besonderen Vorteile von Zahn-Implantaten als künstliche Zahnwurzeln.

Interessieren Sie sich für unsere besonderen Versorgungsmöglichkeiten mit Zahn-Implantaten?

Bei einem unverbindlichen, informativen Gespräch beraten wir Sie gern individuell. Nutzen Sie unseren Wunschterminservice.