Online Termin vereinbaren!

Versorgungsmöglichkeiten mit künstlichen Zahnwurzeln

Für alle Fälle

Im Prinzip kann jeder Zahn oder auch mehrere fehlende Zähne mit einem Zahnimplantat ersetzt werden. Lockere, schlecht sitzende Prothesen können mit Zahnimplantaten stabilisiert werden, sogar vollständig zahnlose Kiefer können wieder „bezahnt“ werden und damit vollständig rekonstruiert werden (siehe All-on4TM-Verfahren).

Wir beraten Sie gern dazu, welche Lösung die beste für Ihre Zahnsituation ist. Nutzen Sie unseren Wunschterminservice.

Ersatz eines Einzelzahns

Es spielt keine Rolle, ob ein Zahn durch einen Unfall, durch Karies oder nach einer Parodontitis verloren gegangen ist oder beschädigt wurde – ein fehlender Zahn sollte in jedem Fall bald ersetzt werden. Andernfalls drohen Nachteile für die übrigen Zähne: Zum einen können sich benachbarte Zähne in die entstandene Lücke hineinschieben und zum anderen beginnt sich der Kieferknochen an lückenhaften Stelle zurückzubilden.

Beim Ersatz eines Einzelzahns wird das Implantat in der Regel zeitnah nach dem Entfernen des erkrankten Zahns eingesetzt, um ein Zurückbilden des Kieferknochens zu verhindern. Die passende Stelle wird über das 3D-Röntgen ermittelt, das Implantat in einer minimalinvasiven Operation in den Kiefer eingebracht und die Keramikkrone in natürlicher, exakt zahnfarbener Optik nach der Einheilung aufgesetzt.

Vorteile: Der Zahn sitzt zuverlässig fest und die Nebenzähne müssen nicht wie bei der Versorgung mit einer Brücke angeschliffen werden. Sie erhalten so einen vollwertigen Ersatz der Zahnwurzel und der Zahnkrone ähnlich des natürlichen Vorbildes. Und das Kaugefühl und die Ästhetik sprechen für sich.

Ersatz mehrerer Zähne

Fehlen mehrere Zähne nebeneinander entscheidet oftmals die Größe der Zahnlücke.

Kleinere Lücken können mit implantatgetragenen Einzelkronen, also einzeln verankerten künstlichen Zähnen, geschlossen werden. Bei einer größeren Lücke werden meist weniger Implantate als tatsächlich fehlende Zähne strategisch günstig gesetzt und mit festsitzenden Brücken verbunden.

Vorteile: Die kurzen, stabilen und festsitzenden Brücken sorgen für einen komfortablen und festen Biss. Herausnehmbare Teilprothesen werden vermieden.

Implantatgetragende Brücken eignen sich auch dann hervorragend, wenn Backenzähne am hinteren Ende einer Zahnreihe fehlen. Herkömmlicher konventioneller Zahnersatz, also klassische Brücken sind in der Regel bei solchen „Frei-End-Situationen“ nicht befriedigend einsetzbar. Ohne die notwendige Abstützung auf beiden Seiten der Brücke und durch den hohen Druck beim Kauen kann die sogenannte „Kippbelastung“ zu einer Lockerung und Schädigung der tragenden Zähne führen. In den meisten Fällen müssen dann als Alternative zu einer Implantatversorgung herausnehmbare Prothesen die fehlende Zähne bei der Freiend-Situation ersetzten - mit all den Nachteilen einer solchen Versorgung.

Implantate können Ihnen also einen herausnehmbaren Zahnersatz ersparen und damit Ihre Lebensqualität spürbar erhöhen.

Ersatz aller Zähne

Auch wenn der Kiefer völlig zahnlos ist, kann Ihnen ein Fachzahnarzt für Oralchirurgie Zahnimplantate einsetzen.

Häufig tragen Patienten Vollprothesen und diese werden lediglich durch Haftmittel oder geringe Saugkräfte am Kiefer gehalten. Einen festen Biss und wesentlich mehr Sicherheit und Halt bieten implantatgestützte Prothesen, weil sie durch die künstlichen Zahnwurzeln fest mit dem Kieferknochen verbunden sind.

An strategisch sinnvollen Punkten werden Implantate gesetzt, um den Zahnersatz fest zu verankern.

Vorteile: Eine lose sitzende Prothese wird vermieden und ein kompletter Zahnersatz kommt ohne die unangenehme Gaumenplatte aus. Der gute Sitz und die Stabilität der Zähne lassen den Zahnersatz fast vergessen. Eine besondere Variante ist die Methode All-on-4, die sogar eine Sofortbelastung der gesetzten Implantate ermöglicht.

Häufig haben Sie die Wahl, ob die neuen Zähne fest und nicht herausnehmbar auf den Implantaten befestigt werden oder diese mit einer speziell verankerten Konstruktion herausnehmbar sein sollen. Es ist eine individuelle Entscheidung hinsichtlich der persönlichen Vorlieben und Hygienebedürfnisse. Festen Halt bieten implantatgetragene Zähne in beiden Fällen.