Feste Zähne an einem Tag
mit dem Original All-on-4™ Verfahren Dr. med. dent. Daniel Kraus M.Sc. M.Sc.
Fachzahnarzt für Oralchirurgie
Feste Zähne an einem Tag zum Festpreis ab 8500€*

Termin vereinbaren

Informations­veranstaltungen

Unsere Behandlungszeiten

Ablauf der Behandlung mit dem All-on-4 Verfahren

1. Termin: Beratung/Diagnostik

Wie ist der Zustand Ihrer Zähne und Ihres Kiefers?
Sind noch Zähne im Kiefer vorhanden, lohnt sich der Erhalt?
Wie ist Ihr allgemeiner Gesundheitszustand?
Welche Behandlung wünschen Sie sich?
Was ist die beste Lösung für Ihre Situation?
Wünschen Sie eine Narkosebehandlung?
Welche Narkosebehandlung kommt für Sie in Frage?

In einem ausführlichen Beratungsgespräch nehmen wir uns Zeit für Sie und klären Zahnsituation und Behandlungswünsche mit Ihnen ab

Nach einer eingehenden Diagnostik mit modernster dreidimensionaler Röntgentechnik (DVT) schlagen wir Ihnen eine auf Sie abgestimmte Behandlung und auch deren Alternativen vor.

Sie erhalten zudem einen Kostenplan mit den auf Sie zukommenden Kosten. Ist das All-on-4 Behandlungskonzept die ideale Lösung für Sie, erhalten Sie den Kostenplan mit einem Festpreis pro zu behandelndem Kiefer.

2. Termin: Vorbesprechung Operationsablauf und Behandlungsplanung

Entscheiden Sie sich für eine All-on-4 Behandlung planen wir Implantat-OP und späteren Zahnersatz digital und dreidimensional vor (3D-Implantatplanung).

Eine sorgfältige Behandlungsplanung ist wichtig für ein optimales Ergebnis Ihrer All-on-4-Behandlung

Nach einer ersten Untersuchung wird mittels einer dreidimensionalen DVT-Aufnahme ein detailliertes Bild von Zahnsituation, Kieferknochen und Nervenverlauf erstellt. Anhand der Aufnahme kann dann festgestellt werden, ob für die All-on-4 Zahnimplantate ausreichen Kieferknochen vorhanden ist, bzw. im weiteren Verlauf der Sitz von Implantaten und Zahnersatz computergestützt geplant und vorab simuliert.

Zusätzlich wird ein Biss genommen und die Gesichtsproportionen vermessen, um den Zahnersatz optisch und funktionell herstellen zu können.

Mit Hilfe spezieller Software können wir die spätere Position der Zahnimplantate und das Aussehen des zukünftigen Zahnersatzes simulieren und exakt aufeinander abstimmen, um die OP so schonend wie möglich durchführen zu können und passgenauen, ästhetisch ansprechenden Zahnersatz zu erhalten.

Wir besprechen mit Ihnen den Ablauf der OP und das angestrebte Ergebnis.

Entscheiden Sie sich für eine Behandlung in Vollnarkose findet über die eigentliche Behandlungsplanung hinaus noch ein Aufklärungsgespräch mit unserem Anästhesisten statt.

Alle nötigen Informationen für den OP-Tag

Sie erhalten vor der Behandlung von uns eine genaue und ausführliche Information, auf was genau Sie vor und nach der Behandlung achten müssen. Sollten Sie Medikamente nehmen, können Sie diese wie gewohnt einnehmen.

Bei einer Vollnarkose informiert Sie der Anästhesist vorab, ab wann Sie nichts mehr essen, bzw. trinken dürfen, um nüchtern die Behandlung beginnen zu können.

Wichtig ist am Behandlungstag auch bequeme Kleidung, die keine Druckstellen verursacht.

3. Termin: OP-Tag (beispielhaft)

07:30 UhrBegrüßung Patient und Begleitung in unsere Tagesklinik
08:30 UhrBeginn Operation (ggf. Entfernung noch verbliebener Zähne, Setzen der Implantate, Abdrucknahme)
11:30 Uhr Ende Operation und Betreuung im Aufwachraum durch unser Anästhesiepersonal
14:30 Uhr Erste Anprobe der Sofortversorgung, Anpassung an die Patientenwünsche
16:30 Uhr Fertigstellung und Aufschrauben der Sofortversorgung
17:00 Uhr

Entlassung mit festem und belastbarem Zahnersatz 

 

4. Termin: Kontrolle und Nahtentfernung

Wie nach jedem chirurgischen Eingriff können auch bei einem All-on-4 Eingriff Schmerzen und Schwellungen auftreten.

Der Eingriff an sich ist grundsätzlich mit einer lokalen Betäubung des Kiefers durchführbar. Auf Grund des Umfangs des chirurgischen Eingriffs, bei dem häufig auch noch nicht erhaltungswürdigen Zähne gezogen werden müssen empfehlen wir jedoch eine Vollnarkose oder eine Kombination aus Lachgas und Scherzmittel.

Für die Zeit nach dem Eingriff verschreiben wie Ihnen ein Schmerzmittel, welches Sie nach Bedarf einnehmen können. 

Nach einer Woche erfolgt die Kontrolle der Naht und die Entfernung der Fäden.

Zudem werden Sie von unseren speziell geschulten Mitarbeiterinnen in die Reinigung und Pflege von Zahnersatz und Implantaten eingewiesen.

5. Termin: Einsetzen der endgültigen Versorgung

An Ihrem Behandlungstag wird Ihnen ein Langzeitprovisorium aus Kunststoff eingesetzt und fest mit den Implantaten verschraubt.

Nach ca. einem halben Jahr sind die Implantate in der Regel so weit eingeheilt, dass der endgültige und ästhetisch optimale Zahnersatz hergestellt und eingesetzt werden kann.

Die finale Prothese basiert auf einem sehr stabilen CAD/CAM-gefrästen Titangerüst und wir nach Ihren individuellen Vorstellungen und Wünschen mit Zähnen aus Kunststoff oder Keramik vervollständigt.

 

*) Als Orientierung für die Kosten einer All-on-4 Behandlung können die folgenden Kostenbeispiele dienen: All-on-4 Versorgung des Unterkiefers: ab 8.500 EUR oder All-on-4 Versorgung des Oberkiefers: ab 9.500 EUR